f
s

Anfängerguide für Conqueror's Blade

Spiel
17.07.2019

Seid gegrüßt, Kriegsherren! Willkommen in der Welt von Conqueror's Blade, eine Welt voller schrecklicher Schlachten, Treue und Verrat und schwer erkämpftem Ruhm und Ehre!

Um euren Charakter unbezwingbar zu machen, reicht es allerdings nicht, das maximale Level zu erreichen. Ihr müsst ebenso herausfinden, wie ihr Ressourcen und Wertgegenstände erwerbt und aufteilt, eine machtvolle Armee aufbaut, Verbündete findet, auf herausfordernde Missionen geht, eure Nachbarn und Feinde überfallt und vieles andere mehr.

Wir haben einen Überblick vorbereitet, um euch bei Beginn des Spieles zu helfen, damit ihr schnell zu einem immens machtvollen Kriegsherren heranwachsen könnt. Zusätzliche Informationen findet ihr im Abschnitt Anleitungen und Wissensbank in unserem Forum, wo erfahrene Spieler ihr Wissen mit Neulingen teilen. Außerdem findet ihr im Abschnitt Neuigkeiten Artikel zu vielen interessanten Themen. 

  1. Euer Spiel beginnt
  2. Charakterentwicklung und Ausrüstung
  3. Kampfkünste
  4. Aufgaben
  5. Häuser, Allianzen und Diplomatie
  6. Offene Welt
  7. Wirtschaft und Handel

 

Euer Spiel beginnt

Charaktererstellung

Bevor ihr einen Charakter erstellt, müsst ihr einige Fragen beantworten. Eure Antworten beeinflussen die Ausgangsverteilung eurer Charakterattribute. Ihr könnt diese später verfeinern. Um mehr über die Hauptattribute eines Charakters zu erfahren, solltet ihr folgende Artikel lesen: eins, zwei und drei

Nach Beantwortung der Fragen könnt ihr zwischen einem männlichen und weiblichen Charakter auswählen. Diese haben eine unterschiedliche Statur (Größe und Körperform) und können verschiedene Waffen nutzen. Aktuell sind im Spiel zehn Arten (Klassen) von Waffen verfügbar. Ihr könnt die Waffen während des Spiels ausprobieren und zwischen ihnen wechseln, wenn ihr spielt. Die Wahl, die ihr hier trefft, ist also nicht endgültig. Während des Tutorials könnt ihr alle Waffenarten ausprobieren.

Startpunkt

Sobald ihr euren Charakter erstellt habt, befindet ihr euch im Tutorial-Level, dem sogenannten Söldnerlager. Hier lernt ihr, euch vorwärts zu bewegen, zu kämpfen, eure Einheiten zu kontrollieren und viele andere Dinge mehr. Ihr könnt euch dazu auch detaillierte Videoanleitungen anschauen. 

Eine Aufgabenreihe im Tutorial kann euch zum Wachposten bringen, der euch anbieten wird, euch zu einem der vier aktuell verfügbaren Territorien zu schicken. Jede Region hat ihren eigenen Stil: Im Osten befinden sich Maoyang und Liangyun, die von der antiken Mongolei und China beeinflusst sind, während Ungverija und Ostaria von der mittelalterlichen europäischen Architektur und Festungsanlagen inspiriert wurden.  Welche Region ihr auswählt, beeinflusst die Verfügbarkeit von Soldaten beim Aufbau eures Heeres.

In der Zukunft werden weitere Regionen eingeführt. Das Reisen zwischen den Regionen findet über die Grenzfestungen statt. Es gibt eine unwirtliche Hochregion namens Grenzlande, die zwischen den östlichen und westlichen Regionen liegt. Schon bald nach dem Start des OBT wird das Reisen möglich sein. Die Wahl einer Region definiert, welchen Häuser und Allianzen ihr beitreten bzw. welche ihr bekämpfen könnt.

Charakterentwicklung und Ausrüstung

Charakterfortschritt: Erfahrung

Sobald ihr das Tutoriums-Level abgeschlossen habt, könnt ihr die weite Welt erkunden, Schlachten kämpfen und euren Charakter weiterentwickeln.

Ihr müsst euch in verschiedene Richtungen entwickeln, wenn ihr zu einem starken und kunstfertigen Spieler werden möchtet. Drückt [P], um das Charakterfenster zu öffnen und Informationen zu eurem Charakter zu sehen.

Die naheliegendste Strategie ist es, euren Charakter zu verbessern, wodurch ihr bessere Waffen und Rüstungen anlegen könnt. Verdient Erfahrung in Kämpfen und durch den Abschluss von Aufgaben.

Jedes 10. Level verleiht euch weitere 100 Einflusspunkte, wodurch ihr im Kampf hochrangigere Einheiten einsetzen könnt. Ihr erhaltet auch andere Arten von Punkten, die ihr ausgeben könnt: mit Ehrenpunkten schaltet hr neue Truppen und Technologien frei, während Waffen- und Fähigkeitenpunkte verwendet werden, um Waffen und Fähigkeiten freizuschalten.

Es gibt das Attribut Kapazität. Dieses hat nichts mit den Dingen in eurem Inventar und sehr viel mit all dem, was ihr angelegen könnt, zu tun. Wenn ihr eure Kapazität zwischen 20% und 70% eures Maximalwertes haltet, hat sie keine Auswirkung. Sobald sie über 70% steigt, hemmt sie eure Ausdauer in Kämpfen. Unter 20% verbessert sie eure Kampffähigkeiten. Von Zeit zu Zeit müsst ihr eure Ausrüstung reparieren, was euch Bronzemünzen kostet. Ihr könnt dies im selben Fenster machen. Anstatt von Trefferpunkten verfügt eure Ausrüstung über das Attribut Ausdauer, das mit der Zeit nachlässt.

Charakterfähigkeiten: Verbesserung und Einsatz im Kampf

Es gibt klassenspezifische Fähigkeiten- und Fortschrittsbäume. Drückt [P], um das Charakter-Fenster zu öffnen und begebt euch zum Reiter Fähigkeiten, um diese einzusehen. Waffenpunkte erhaltet ihr für das Töten von Feinden. Verwendet sie, um neue Fähigkeiten für die Waffe, mit der sie verdient wurden, freizuschalten. Fähigkeitenpunkte können verwendet werden, um neue Waffen freizuschalten oder zusätzliche Waffenpunkte zu erhalten. Ihr verdient sie in PvP-Schlachten und Kämpfen auf der Weltkarte.

Für Spezialfähigkeiten müsst ihr Handbuchseiten sammelt, die ihr nach Schlachten finden könnt. Außerdem gibt es sie als Belohnung für Belagerungen oder für das Freischalten bestimmter Erfolge. Im Kampf könnt ihr bis zu drei grundlegende Fähigkeiten und eine Spezialfähigkeit einsetzen.

Inventar und Währungen

Drückt [I], um das Nachschub-Fenster zu öffnen, das über einen Reiter für euer Inventar und einen für euren Wagen verfügt. Dieses Fenster zeigt auch die Ehre und den persönlichen Wohlstand in Form von Bronzemünzen, Silbermünzen und Sovereigns an, den euer Charakter angehäuft hat. Mehr über Spielwährungen und Verbrauchsgegenstände erfahrt ihr hier.

Reittiere

Euer Reittier, üblicherweise ein Pferd, ist euer Hauptmittel, um in der Welt von Conqueror's Blade weite Strecken hinter euch zu bringen.  Schon früh erhaltet ihr ein einfaches braunes Pferd ohne Rossharnisch und hochwertigem Sattelzeug. Zusätzliche Pferde könnt ihr beim Pferdehändler kaufen. Euer "Stall" hat sechs Plätze für Reittiere, von denen drei im Spielladen mit dem Gegenstand "Trog" freigeschaltet werden müssen.

Drückt [B], um euer Reittier herbeizurufen (oder weg zu schicken). Euer Pferd kann normal galoppieren oder indem ihr die Taste Shift gedrückt haltet. Einige Waffenfähigkeiten sind nur in der Schlacht verfügbar, solange euer Charakter ein Pferd reitet. Das Töten des Pferdes eines Feindes verschafft diesem einen beträchtlichen strategischen Nachteil!

Entwicklung: Erfolge, Statistiken, Belohnungen

Im Reiter Entwicklung könnt ihr Erfolge freischalten, eure Kampfstatistiken einsehen und Belohnungen nachverfolgen. Es werden ebenso alle Schlachten, in denen ihr gekämpft habt, aufgelistet.

Der Reiter Heldentaten enthält die Anforderungen und Beschreibung von Belohnungen. 

Lager

Euer Lager ist der Ausgangspunkt eurer Operationen, außerdem sind dort eure Einheiten stationiert und Vorräte gelagert. Standardmäßig befindet es sich in der Hauptstadt der Region, die ihr nach der Tutorialphase gewählt habt. Die Hauptfunktion eures Lagers ist die Lagerung eurer Vorräte an Nahrung, Pferden, Ressourcen, Materialien und Reservewaffen. Nach Schlachten werden dort eure Einheiten wiederaufgebaut und verstärkt. Mit dem Verlegungsbefehl, der in jeder Stadt vom Apotheker gekauft werden kann, könnt ihr euer Lager alle drei Tage verlegen.  Überbringt diesen Befehl dem Lagerverwalter in dem Dorf oder der Stadt, in die ihr eurer Lager verlegen möchtet. Ihr könnt eure Armee umgehend und zu jeder Zeit von jedem Punkt der Weltkarte zu eurem Lager zurückbringen. Vorausgesetzt, dass Lehen befindet sich nicht unter Belagerung und eure Armee führt keine Artillerie oder Ressourcen in ihrem Wagen mit sich. Kauft zuerst den Fluchtbefehl und wählt dann "Zum Lager zurückkehren" aus dem Menü.

Kampfkünste

Vorbereitung auf die Schlacht: Einheiten

Neben dem Entwickeln eures Charakters müsst ihr auch eure eigenen Einheiten aufbauen, um eine Armee zu bilden. Diese seht ihr durch Drücken von [U]. Eure Einheiten haben eine große Auswirkung auf eure Erfolge im Spiel. Also stellt sie mit Bedacht zusammen.

Alle Soldaten können in Kavallerie, Fernkämpfer und Nahkämpfer eingeteilt werden.

Es gibt sechs "Äras" auf jedem Einheiten-Entwicklungsbaum. Bevor ihr die nächste Ära freischalten könnt, müsst ihr zuerst eine bestimmte Anzahl an Einheiten freischalten. Das Freischalten einer Einheit kostet euch außerdem Ehre und euer Charakter muss bereits ein festgelegtes Level und/oder bestimmte Technologien freigeschaltet haben.

Um eine neue Einheit aufzubauen, müsst ihr zur Schaltfläche Kaserne gehen und mit der linken Maustaste auf einen leeren Platz klicken. Wenn alle Plätze in der Kaserne besetzt sind, könnt ihr eine Ausbaugenehmigung nutzen, um einen neuen Platz freizuschalten. Wenn ihr auf einen leeren Platz klickt, seht ihr eine Liste aller verfügbarer Truppenarten. Wählt ein Art aus und klickt auf die Schaltfläche "Erstellen", um zu sehen, welche Art von Ausrüstung und Pferden von dieser Einheit genutzt werden. Einheitenausrüstung könnt ihr auf dem Markt kaufen, in der Einheitenwerkstatt herstellen oder mit Bronzemünzen direkt von diesem Menüpunkt kaufen.

Jede Einheit hat ihre spezifischen Qualitäten, Fähigkeiten und Formationen. Außerdem hat sie einen einzigartigen Baum an Veteranenboni. Mit in Schlachten verdienten Veteranenpunkten könnt ihr diese einzeln freischalten. Die Erscheinung einer Einheit kann durch den Kauf von Soldatenbekleidung im Laden verändert werden. Auf der Schaltfläche "Soldatenbekleidung" könnt ihr sie der Einheit anlegen. Beachtet bitte, dass die Bekleidung nur das Aussehen der Einheit verändert und nicht ihre Attribute oder Fähigkeiten.

Ihr könnt mit mehreren Einheiten in die Schlacht ziehen, bis ihr die Obergrenze des Einflusses eures Charakters erreicht habt. Wichtig ist, dass sie unterschiedlich sind. Ihr setzt nur eine Einheit auf einmal ein, daher lohnt es sich, gut zu überlegen, welche Einheit für die aktuelle Situation am besten geeignet ist. Wenn euer Charakter stirbt, könnt ihr der Einheit noch eine Weile Befehle erteilen, aber ohne ihren Anführer wird die Einheit schließlich das Schlachtfeld verlassen. Wenn die Einheit den Rückzug überlebt, kann sie im gleichen Kampf wieder eingesetzt werden.

Um eure Einheit in der Schlacht zu lenken, müsst ihr folgende Tasten verwenden: C: Folgen; X: Verteidigen; V: Angreifen. Ihr könnt einer Einheit auch befehlen, die Formation zu ändern (Tasten F1, F2 und F3). Dabei solltet ihr immer in Betracht ziehen, welche Einheitenart ihr befehligt.

⦁    Fernkämpfer sollten an einem sicheren Ort stationiert (wie zum Beispiel eine hohe Position oder hinter Befestigungsanlagen) oder von einer anderen Einheit geschützt werden. Vermeidet den Nahkampf.

⦁    Berittene Einheiten eignen sich hervorragend für Überraschungsangriffe, sollten aber unbedingt direkte Begegnungen mit Pikenieren vermeiden.

⦁    Nahkämpfer haben wenig Chancen gegen Kavallerie, Einheiten mit großen Schilden und Einheiten mit Fernwaffen.

Vergesst nicht, dass ihr Verbündete im Team habt. Arbeitet zusammen, kooperiert und bildet Synergien zwischen euren Einheiten.

Ihr könnt eure Truppen Ressourcen in der offenen Welt sammeln lassen (denn es schickt sich nicht, dass ein Kriegsherr in einer Mine die Spitzhacke schwingt). Achtet auf das Attribut Arbeitskraft. Je höher dieses ist, umso mehr Ressorcen kann eine Einheit abbauen.

Wenn ihr eine Einheit nicht für nützlich befindet, sie nicht eurem Spielstil entspricht oder ihr einfach nur einen leeren Platz benötigt, könnt ihr die Einheit über das Fenster Kaserne auflösen.

Vorbereiten auf die Schlacht: Feldartillerie

Warum seine Soldaten direkt auf den Feind loslassen? Ihr könntet zuerst die Reihen des Feindes mit etwas Artilleriefeuer verdünnen!

Es gibt mehrere Arten von Artillerie im Spiel. Ihr könnt sie beim NPC in der Geschützwerkstatt herstellen oder fertige Artillerie vom Belagerungsingenieur oder auf dem Markt kaufen. Bis zu drei Artilleriegeschütze können mit in den Kampf genommen, aber es kann nur eines gleichzeitig eingesetzt werden. Stellt eure Artilleriegeschütze an einem beliebigen Ort auf dem Feld auf. Aber seid euch bewusst, dass sie über begrenzte Munition verfügen und vom Feind zerstört (oder sogar übernommen) werden können. Artillerie ist teuer, also achtet darauf, dass sich ihr Einsatz lohnt! 

Schlachten: Schlachtarten und Missionen

Schlachten sind der spannendste und aufregendste Teil des Spiels! Ihr könnt jederzeit einer Schlacht beitreten, indem ihr [J] drückt und den Modus und die Stufe wählt. Schauen wir uns die wichtigsten Kampftypen näher an.

⦁    Feldschlacht: Nehmt die markierten Positionen auf einem Schlachtfeld ein und haltet diese. Besiegt Feinde, um die Punktzahl des anderen Teams zu reduzieren. Der erste, der alle seine Punkte verliert, verliert den Kampf.

⦁    Belagerung. Zeigt, dass ihr taktische Fähigkeiten besitzt! Um zu gewinnen, müssen die Angreifer die Festung stürmen und alle Flaggen erobern. Die Verteidiger müssen die Festung verteidigen, bis die Zeit abläuft.

⦁    Eroberung. Erobert die strategischen Punkte auf der Karte und tötet Feinde, um zu gewinnen.

⦁    Expeditionen. Versammelt ein Team anderer Kriegsherren um euch, um gemeinsam gegen KI-Einheiten in fernen Ländern zu kämpfen.

⦁    Deathmatch: Kriegsherren kämpfen Einzelkämpfe ohne Einheiten. Sie können sich nur auf sich selbst verlassen. Testet aus, wie gut ihr euren Charakter kontrolliert. Das erste Team, das 30 Feinde zerstört, gewinnt.

Schlachten: Kartenelemente und Missionen

Blau markierte Capture Points gehören eurem Team, während rote dem Feind gehören. Die Einnahme dieser Punkte verschlechtert den gegnerischen Punktestand in Feldschlachten und in Belagerungsschlachten verlängern sie die verfügbare Zeit für die angreifende Seite. Um einen Punkt einzunehmen, müsst ihr innerhalb des Kreises um ihn herum stehen und der Bereich muss frei von allen Feinden sein.

Versorgungspunkte sind mit einem Plus-Zeichen (+) gekennzeichnet. Ihr könnt sie benutzen, um die Trefferpunkte und/oder die Munition eurer Einheit wiederherzustellen, euer Reittier zu heilen, eure aktive Einheit oder euer Reittier auszutauschen und Waffen oder einsatzfähiges Artilleriegeschütz zu wechseln. Begebt euch zum Quartiermeister für den Versorgungspunkt, der an einem verbündeten Versorgungspunkt steht, drückt [F], um das Fenster zu öffnen, und wählt die Aktion aus.

Auf einigen Belagerungskarten sind Artilleriewaffen für beide Teams verfügbar.  Um Artillerie zu benutzen, müsst ihr euch ihr annähern, gegebenenfalls absteigen und [F] drücken. Ihr könnt den Verlauf des Geschosses beobachten, indem ihr beim Feuern [Z] drückt. Seid wachsam! Ein Feind kann sich an euch heranschleichen oder euch aus der Ferne erschießen.

Es gibt Möglichkeiten, die Verteidigungsmauern auf einer Belagerungskarte zu überwinden. Studiert die Karte sorgfältig, bevor die Schlacht beginnt, und schaut, wo sich die Tore und Leitern befinden.

Belagerungstürme sind eure Trumpfkarten bei der Eroberung einer Stadt. Befehlt eurer Einheit, einen Turm an eine Mauer zu schieben (drückt Strg und klickt auf den Belagerungsturm, die Leiter oder die Ramme) und stürmt die Zinnen! Wenn ihr der Verteidiger seid, benutzt die Kanonen an den Wänden, um jeden Turm zu zerstören, der sich in Richtung der Mauern bewegt.

Leitern sind eine alternative Methode, um Mauern zu erklimmen und sie sind unauffälliger. Eure Einheit ist anfälliger, wenn sie oben an der Mauer angegriffen wird, bevor alle Truppen mit dem Aufstieg auf die Leiter fertig sind. Die Verteidiger können die Leiter wegtreten, während ihr sie noch erklimmt!

Verwendet die Ramme, um das Burgtor zu durchbrechen. Die Ramme und der Belagerungsturm geben der Einheit, die sie nutzt, ein kleines Maß an Deckung für Fernkampfwaffen.

Triböcke gewähren den Angreifer in einer Belagerung eine bedeutsame, wenn auch begrenzte Feuerunterstützung. Jeder Spieler des angreifenden Teams kann einmal pro Kampf einen Schlag mit dem Tribock ausführen. Drückt [G], um ihn zu aktivieren und nutzt dann die Maus, um zu bestimmen, wo eure Schüsse landen werden. Die Verteidiger können die Triböcke der Angreifer durch Einsatz von Artillerie zerstören.

Eine Schlacht ist einfach ein riesiges Durcheinander. Ihr solltet auf andere Charaktere und eure eigenen Einheiten achten und mit euren Verbündeten zusammenarbeiten, um erfolgreich zu sein. Studiert Festungskarten und Kampftaktiken, verbessert eure Einheitenführung und eure Charakterfähigkeiten, behaltet die Truppenbewegungen auf der Minikarte im Auge und der Sieg wird euer sein!

Aufgaben

Aufgaben

Drückt [L], um das Aufgabenfenster zu öffnen.

Die meisten von ihnen werdet ihr am Ausgangsstandort abschließen. Schließt Aufgaben ab, um die Hauptelemente der Benutzeroberfläche zu beherrschen, lernt, euren Charakter und eure Einheiten zu verwalten, erfahrt mehr über die NPCs und nehmt an Trainingskämpfen gegen KI-Gegner teil. Sobald ihr draußen in der großen weiten Welt seid, führen euch die Questreihen durch die Handwerks- und Abbauprozesse.

Außerdem könnt ihr in Städten Quests und wöchentliche Quests annehmen, um zusätzliche Ressourcen und Währungen zu verdienen.

Lehensaufgaben

Begebt euch zum Versorgungsoffizier. Wählt "Lehensüberblick" und geht zum Reiter Lehensaufgabe. Die Liste enthält Schwierigkeitsgrad, Fortschritt, Bedingungen und Belohnungen. Wählt einfach aus, was ihr möchtet und los geht's.

Wochen- und Tagesaufgaben

Drückt [L], um das Aufgabenfenster zu öffnen. Die meisten Aufgaben haben mit Kämpfen zu tun. Schließt sie ab und verdient Währungen, Belohnungen und Verstärkungen.

Häuser, Allianzen und Diplomatie

Häuser (wie Gilden) sind nicht nur Gruppen von Freunden, sondern auch große Verbände, die neue Möglichkeiten in der Spielwelt eröffnen! Hausmitglieder können an weltweiten Schlachten teilnehmen, Festungen einnehmen, eigene Gebiete im Spiel erobern, Privilegien genießen und in die Geschichte des Servers eingehen.

Jeder Spieler ab Stufe 10 kann ein Haus für 20.000 Bronze- oder Silbermünzen gründen. Jedes Haus wählt seinen eigenen Namen, ein Wappen und ein Banner. Da es eine große Verantwortung ist, Lehnsherr zu sein, solltet ihr euch zunächst einem bestehenden Haus anschließen. Wählt einfach eines aus, das euch gefällt und bewerbt euch um Aufnahme. Wenn der Lehnsherr oder Seneschal zustimmen, seid ihr dabei!

In den Territorialkriegen, die zweimal pro Woche stattfinden, können sich die Häuser gegenseitig bekämpfen. Um einem Territorialkrieg beizutreten, muss der Lehnsherr des Hauses einem anderen Lehen den Krieg erklären. Zur festgesetzten Zeit sollten die Mitglieder dieses Hauses ihre Einheiten, Artillerie und Belagerungsmaschinen auffahren, um dieses Lehen anzugreifen. Der Kampf ähnelt einer PvP-Belagerung. Wenn euer Angriff erfolgreich ist, bekommt ihr das ganze Lehen! Euer Haus erhält nun Einnahmen wie zum Beispiel Steuern aus der Sammlung von Ressourcen. Die anderen Mitglieder des Hauses erhalten jeden Tag Bonusrenditen von Ressourcenquellen, die sich im Besitz eures Hauses befinden.

Indem sie aktiv am Spiel teilnehmen, tragen die Mitglieder des Hauses zur Entwicklung des Hauses bei, was bedeutet, dass mehr Stellen für neue Mitglieder frei werden, ihr mehr Lehen besitzen könnt und es mehr Möglichkeiten gibt, Städte und Festungen zu erobern.

Wenn euer Haus ein Lehen besitzt, das größer als ein Dorf ist, könnt ihr eine Allianz bilden. Dies kostet euch 50.000 Silbermünzen. Eine Allianz kann bis zu 3 Häuser vereinen. Die Mitglieder der Allianz können damit rechnen, Zugang zu den Ressourcenstandorten und Lehen der Verbündeten zu erhalten.

Offene Welt

Conqueror's Blade besteht nicht nur aus Schlachten. Es ist ebenso eine große offene Welt voller Mysterien, Schätze und Gefahren.

Sobald ihr euch außerhalb des Tutorials befindet, habt ihr die Wahl zwischen den vier einzigartig gestalteten Startregionen, die jeweils über eine eigene Ressource verfügen. Wenn ihr mit Freunden spielt, solltet ihr einen Ort ausmachen, an dem ihr euch treffen könnt. Aktuell sind alle Regionen voneinander isoliert. In Zukunft werden wir jedoch die Grenzgebiete erschließen, die die östlichen und westlichen Regionen verbinden und durch die ihr reisen könnt.

Um in die offene Welt zu gelangen, müsst ihr euch zum Wachposten an den Toren begeben, Einheiten und Waffen wählen, die ihr mitnehmen möchtet. Versorgt euch danach noch mit Nahrung (hungrige Truppen kämpfen sehr schlecht) und begebt euch auf ein Abenteuer! Wenn ihr alleine reist, werdet ihr euch schneller bewegen. Einheiten bremsen euch ein wenig, während ein beladener Wagen oder eine Artillerie euch stark verlangsamen. Wenn ihr während einer solchen Reise gegen einen anderen Spieler oder die Rebellen kämpft, müsst ihr ein verbündetes Lehen oder eine sichere Zone (oder eine Taverne) besuchen, um eure Einheiten zu heilen. Die Kosten für die Heilung sind höher als nach einer gewöhnlichen PvP- oder PvE-Begegnung.

Was gibt es in der offenen Welt zu tun?

Territorialkriege

Territorialkriege bilden eine der wichtigsten politischen Komponenten des Spiels, da sie Häuser und Allianzen einbeziehen, die um den Besitz von Lehen (Städte, Dörfer und Festungen) kämpfen. Betrachten wir die Prinzipien und Vorteile des Besitzes eines Lehens.

Ressourcensammlung

Ihr müsst Rohstoffe sammeln, um sie zu Materialien zu verarbeiten, die verwendet werden können, um Einheitenausrüstung, Belagerungswaffen, Artillerie zu erstellen und Lehensaufgaben abzuschließen. Ressourcenquellen werden auf der Karte angezeigt. Es gibt verschiedene Arten von Ressourcen. Mehr über sie erfahrt ihr in folgendem  Artikel. Um Ressourcen zu sammeln, müsst ihr eine Einheit (für die besten Ergebnisse sollten diese ihr Attribut Arbeitskraft maximieren) mit etwas Nahrung mitbringen. Verlasst euer Lehen und begebt euch zur Ressourcenquelle.

Jeder Standort wird nur eine begrenzte Anzahl von Erträgen pro Tag produzieren, also plant klug und entscheidet zuerst, welche Ressourcen ihr benötigt, bevor ihr euch auf den Weg macht. Je nach Gesamtattribut Arbeitskraft und des Levels der Produktionsstätte, könnt ihr auch exotische Ressourcen oder Schätze finden.

Verfolgungsschlachten

In der offenen Welt könnt ihr jeden Spieler angreifen, der nicht in eurem Haus oder ein Mitglied eurer Allianz ist. Klickt auf den feindlichen Spieler, den Ihr verfolgen wollt und drückt "Verfolgen". Habt Ihr Euer Ziel eingeholt, beginnt der PvP-Kampf. Ein weitere Spieler kann sich der einen oder anderen Seite anschließen. Der siegreiche Spieler hat das Recht, Materialien und Ressourcen aus dem gegnerischen Wagen zu beschlagnahmen, das solltet ihr beachten, wenn ihr Ressourcen sammelt!

Rebellen

Es kann euch passieren, dass ihr von Rebellenbanden angegriffen werdet, die in der offenen Welt herumlungern. Auch ihr könnt Rebellengruppen angreifen oder euch sogar in den Kampf eines anderen Spieler gegen die Rebellen einschalten. Wenn ihr siegreich seid, erhaltet ihr Ressourcen als Belohnung. Wenn die Rebellen euch abfangen, habt ihr die Möglichkeit, sie entweder zu bestechen, zu bekämpfen oder zu fliehen.

Es gibt drei Schwierigkeitsstufen von Rebellenbanden: leicht, mittel und hoch. Ihre Kampfstärke und Belohnungen für einen Sieg variieren entsprechend. 
Ein Rebellenlager ist ein spezieller PvE-Standort für ein Team von mindestens 3 Spielern. Sie sind ebenso in drei Schwierigkeitsstufen verfügbar und sind eine großartige Möglichkeit, Erfahrung für euren Charakter und eure Einheiten zu verdienen.

Wirtschaft und Handel

Handel

Es gibt zwei Arten von Gegenständen, die ihr im Spiel bekommen könnt: persönliche (die beim Aufheben gebunden werden) und übertragbare, die ihr auf dem Markt gegen Silber tauschen könnt. Ab Level 10 erhaltet ihr Zugang zum Markt.

Handwerk

Aus den Materialien, die aus den Ressourcen veredelt wurden, die ihr gekauft oder gesammelt habt, könnt ihr Einheitenausrüstung, Sättel, Rossharnisch und Zaumzeug für euer Pferd, Waffen und Rüstungen für euren Charakter und Artillerie und Belagerungswaffen herstellen.

Waffen und Rüstung für eure Reittier und euren Charakter könnt ihr beim Schmied produzieren. Er wird euch auch helfen über den Menüpunkt "Materialienverwertung" Gegenstände zu zerlegen, um Ressourcen für das Handwerken zu erhalten. In der Einheitenwerkstatt wird Montur hergestellt und der Handwerker für Geschütze weiß, wie man Artillerie produziert.

Liste der NPCs:

⦁    Apothekerin Sie verkauft bestimmte Verbrauchsgegenstände wie Haarfarbe, Verlegungsbefehle, Fluchtbefehle und Sprachrohre.

⦁    Belagerungstechniker: verkauft Artillerie.

⦁    Der Handwerker für Geschütze baut Artillerie, dies hat jedoch seinen Preis.

⦁    Der Veredelungsmeister veredelt Ressourcen in Material.

⦁    Der Waffenschmied erstellt Einheitenausrüstung aus verarbeitetem Material.

⦁    Der Ausrüstungsgestalter kann das Aussehen der angelegten Rüstung und Waffen eures Charakters und des Rossharnischs und Sattelzeugs eures Reittieres ändern.

⦁    Der Rüstungshändler verkauft Waffen and Rüstung für euren Charakter.

⦁    Der Waffenmeister schaltet eure neuen Waffen frei und organisiert Kampftrainings im Ausbildungslager.

⦁    Der Pferdehändler verkauft Pferde, Rossharnisch und Sattelzeug und Futter für eure Reittiere.

⦁    Der Lagerverwalter ist für euer Lager verantwortlich. Der Schultheiß repräsentiert das örtliche Strafverfolgungssystem und leitet die meisten Aufgaben, die ihr annehmen könnt und die Matching-Schlachten.

⦁    Der Vorsteher repräsentiert die lokale Verwaltung des Lehen und leitet das System der Lehensaufgaben.